Uncategorized


Zeltprobe
Da es ja Ende Juli am Prorower Strand an der Ostsee das Männerwochende schlechthin geben soll und sich die feinen Herren für Zelten entschlossen haben, wäre es doch mal eine gute Idee das Zelt zu testen, oder? Aufgrund von Zeitknappheit und anderen Ausreden erledigten wir das Sonntag Vormittag, Markus wollte eigendlich mitmachen, war aber leider so spontan und so zeitig nicht zu erreichen;) Wahrscheinlich hat er das Klingeln vom Handy verflucht, sich furchtbar aufgeregt, dann das nervende Ding auf lautlos gestellt und sich dann einfach wieder umgedreht und weitergeschlafen;)

Na egal, es musste aber mal gehandelt werden, schließlich wurde das Zelt im letzten Jahr von einem dubiosen Ebay-Händler gekauft und lag bis Heute ungeöffnet bei mir im Keller…

(more…)

tja, kontroverse These, aber es bestätigte sich heute wiedermal. Nichts ahnend stand ich mal wieder für schöden Mammon in Papierform am Kontoautomaten in der Mensa an. Hinter mir fängt auf einmal ein Typ an zu labern: Er: “hallo?”

Ich dreh mich mal vorsichtig um, aber er schaute mich einfach nur an. Oder sollte ich besser sagen durch mich durch… Wieder gibt er ein fragendes “Hallo?” von sich. Hmm, so langsam wird es komisch, dann fängt er auch noch an in seiner Jacke zu fummeln. Na ja denk ich mir so, mal sehen was jetzt kommt. Aber als er dann aufhört mich anzustarren bzw. durchzustarren und den Kopf zur Seite dreht um intensiver in seiner Jacke zu kramen, fällt bei mir der Groschen…wieder so ein Cyborg mit einem Handy und Stöpseln im Ohr…

Man man man, wenn die Leute wüssten, wie sie sich damit zum Klops machen, würden ganze Industriezweige für Bluetooth-Engeräte wegbrechen. Und wie es sich mal wieder zeigte, funktioniert der ganze Kram sowieso nicht, ansonsten hätte der Typ ja nicht unaufhörlich “Hallo” gestammelt.

Besonders bekloppt sieht es nebenbei bemerkt aus, wenn das Furunkel am Ohr dann auch noch rhythmisch blinkt. Typische Farbe ist dann übrigens blau, als wenn Bluetooth-Geräte nur blau blinken könnten 😉 Das blinkende Licht, ist an und für sich schon mal eine ganz gute Idee, wenn es etwas auffälliger wäre, dann wären wir Normalos wenigstens rechtzeitig gewarnt…und man wäre nicht solchen befremdlichen Situationen ausgeliefert.

Achso…ich warte auf den ersten Deppen, denn ich mit so einem Ding im Ohr in der Disse treffe. Aber dafür gibts ja typischerweise Türsteher…