Freitag lief es bis in den vierten Turn richtig gut, von Turn zu Turn wurde ich schneller…im dritten fuhr ich dann eine 1.58. Endlich unter zwei Minuten! Und da geht doch noch was! ….Motiviert in den vierten Turn…

vierte Runde Highsider in der rechts nach der Infield-Gegengerade… Ich merkte kein rutschendes Hinterrad, aber plötzlich war das Hinterrad nicht mehr in der Spur vom Vorderrad, ich machte das Gas nicht zu, es ging sowieso alles viel zu schnell…

Der Bock stellt sich auf und ich denke nur noch: Fuck, Fuck, Fuck…und schon fliege ich über den Bock. Schrabbel, schrabbel…ich merke wie sich das Visier vom Helm löst und zersplattert und dann liege ich auf dem Rand der Strecke…

Ich steh auf und es dauert nicht lange…und dann tun mir die Füße weh…ich muss mich erstmal im Kies setzen…man, man, man… Es dauert eine halbe Ewigkeit bis sich ein Streckenposten sehen lässt, als er dann mich anschaut, ruft er auch gleich den RTW.

Im Medikal-Center werde ich dann erstmal komplett überall vom Arzt gedrückt: Rippen, Arme, Beine, Schlüsselbein und Füße…hmm scheint Nichts gebrochen zu sein…sehr gut…der Schmerz ist inzwischen auch etwas weniger geworden. Eine der Schwestern stellt mir eine Reihe komischer Fragen…Wie alt? Name? Welcher Tag ist heute? usw… Ich kann alles zu Ihrer Zufriedenheit beantworten;) Werde dann noch ausgeschimpft, weil meine Tetanus-Impfung abgelaufen ist…Dann bekomme ich noch Mecker wegen meiner Brille…der Arzt erklärt mir, dass sie sehr viele Nasen-Schnittverletzungen bei Brillenträgern durch das Gestell an der Nase haben. Deswegen ist eine sehr flexible Gummisportbrille oder Kontaktlinsen angesagt…Ich gelobte Besserung und werde entlassen…
Der Weg aus dem Medical-Center zu unserem Zelt ist eine Tortur… (Links kann ich den Fußballen nicht belasten und rechts kann ich nicht mit der Ferse auftreten…schmerzvolle Kombination beim Laufen)

Dann hab ich mich erstmal in meinen schönen Klappstuhl für 6,99€ gesetzt und beide Füße hochgelegt. Sven holte mir erstmal Eis zum Kühlen aus dem Speedin und dann holte er auch meine Kiste…Er parkte sie sehr geschickt vor mir, so dass ich erstmal ziemlich erstaunt war…ist ja gar nichts kaputt…Als ich nachfrage, sagt Sven: “Naja, ich hab dir die gute Seite hingestellt….” Ich fordert ihn auf den Bock mal zu drehen…Geschickt fuhr er dazu aus meinen Blickfeld und präsentiert dann die andere Seite…. Er lässt sich dazu richtig Zeit. Hätte nur noch gefehlt, dass er vorher ein Tuch über die Kiste legt und dann wie bei Pimp my Ride den Bock präsentiert….

Naja der Schock war nicht allzu groß –> Schaden insgesamt:

  • Topf eingedrückt
  • Krümmer nach innen gebogen
  • An der Fußrastenanlage links, Adapterplatte gebrochen und Zweiarm zur Fußraste total verbogen
  • Sturzpad rechts verbogen
  • Rechte Verkleidungsseite angeschrabbelt
  • S1 Visier zerbröselt
  • S1 angeschrabbelt
  • Kombi hat etwas mehr Patina

Somit 110€ Schaden (50€ neues Visier von Wendisch-PS) und 60€ Ersatzteile für die Fußrastenanlage von Stecki (der die Rastenanlage auch bis zum nächsten Morgen reparierte).

Am Freitag fuhr ich nicht mehr, hatte ja auch telefonisch schon einen Verbot von Katja ausgesprochen bekommen…also versuchte ich mich zu entspannen und meinen Fuß zu heilen. Sven fuhr seine Turns und war auch ganz zufrieden …

Abends kamen dann Katja und Claudia… ich bekam meinen Anpfiff für den Sturz und gab es etwas zu Essen…anschließend noch Delobene für die Füße und Bier für den Kopf…

Tagesfazit:

  • Der Sturz bleibt mir absolut ein Rätsel…ich hab keinen Slide gemerkt und auch kein Gas weggenommen… ein Highsider ohne Ankündigung, ganz komische Sache…
  • Neue bessere Stiefel müssen her, die Alten sind Mist…

Die Fotos vom Tag….