'); si_window.document.close(); } -->

MythTV


wow, etwas mehr als 2 Wochen später und es gibt bereits Unterstützung für VDPAU im Mythtv-Trunk. Großes Dank an Isaac, Mark und wer auch immer da noch mit gewerkelt hat.
Da scheint NVidia ja mal ein großer Wurf gelungen zu sein, wenn so schnell lauffähige Implementierungen der API verfügbar werden.
Mal schau’n wann der finale Treiber (bisher ja nur nen 180.x beta Treiber) erscheint.

Nach dem VSync Debakel mit ATI (hab ja wieder ne alte Nvidia 6600GT in meinem Mythtv Frontend) ärgere ich mich nun umso mehr kein 8xxxer NVidia Board gekauft zu haben. Das wird sich vermutlich aber dann anfang des nächsten Jahres auch ändern. Mein aktueller Desktop hat mir nämlich mit 2GB etwas dünn geworden (Eclipse+CDT sei dank).

Meine Traum Kombo wäre dann natürlich: Intel Atom 330, NVidia Mainboard mit 8xxx oder 9xxxer Onboard Chipsatz, natürlich mit DVI/HDMI+TV-Out und 3 PCI Steckplätzen. Aber dieser Traum wird wohl nie in Erfüllung gehen 😉

Ein externer Mythtv Entwickler hat einen sehr interessanten Patch vorgestellt.

Damit wird jeglicher Ton auf 5.1 Kanäle hochgerechnet und Live in 5.1 Dolby Digital enkodiert. Nach einer Anfrage meinerseits arbeitet er auch zusätzlich noch an einer Software Volume Mixing Implementierung. Damit wäre es dann erstmal möglich sämtlichen Ton via AC3 passthru an einen externen Verstärker weiterzureichen und trotzdem vollständige Kontrolle über die Lautstärke direkt aus MythTV heraus zu bekommen. Ich könnte quasi meine Receiver Fernbedienung endlich beseite legen 😉

Ich hoffe der Patch findet schafft es zeitnah in den Trunk Zweig.

NVidia hat es endlich geschafft ihre Videobeschleunigung PureVideo nach Linux zu portieren. Zeitgleich hat man auch eine VDPAU (Video Decode and Presentation API for Unix) genannte API heraus gebracht inklusive einer ersten eigenen Implementierung (technologisches Preview). (Link)

(more…)

So, mein HTPC hat einen bedeutenden Schritt gemacht.


Erstens habe ich mir ein Silverstone HTPC Case gekauft und zweitens hat dank Pinkis hilfe mein VGA2Scart Adapter Lötprojekt nun tatsächlich funktioniert.
(more…)

So, ich habe die Full-Framerate Erweiterung nochmal grundsätzlich neu designed und implementiert.

Ich benötige jetzt keine Änderungen mehr am Buffermanagement, es wird nur im Videoout-Loop der Frame doppelt dargestellt. Den GreedyH Deinterlacer habe ich ebenfalls noch etwas umgeschrieben, er liefert jetzt die exakt gleiche Qualität wie in xine-lib basierten Playern.

Ein Problem gibt es noch, wenn MythTv die libavcodec als mpg2 Dekoder benutzt, dort wird das TopFieldFirst Flag nicht korrekt gesetzt (immer 0). Dadurch ist kein sauberes Deinterlacing mehr mit GreedyH möglich. Bei Verwendung der libmpg2 in MythTv wird es dagegen korrekt gesetzt.

Jetzt muss ich noch ein paar Kleinigkeiten (Full-Framerate abschalten innerhalb des Preview/PiP Anzeigen) erledigen um anschließend den Patch auf der mythtv-dev ML zu veröffentlichen. Eventuell werde ich noch die anderen Deinterlacer für den Full-Framerate Patch anpassen, dann ist man nicht gezwungen den DScaler-GreedyH zu verwenden, auch wenn ich ihn für den besten bisher verfügbaren Deinterlacer innerhalb von MythTv halte.

Habe gerade folgendes Video über ein neues LinuxMCE Projekt in der MythTV-ML gefunden und kann nur sagen: whow.

Das Backend soll von MythTV stammen und ein neues Frontend verpasst bekommen haben. Es entstammt wohl auch teilweise Plutohome, dem kommerziellen Home Automation Projekt.

Falls ich mal Zeit habe, werde ich mir davon mal eine Testinstallation einrichten und dann natürlich auch hier darüber berichten, wie weit es um das “out of the box” wirklich bestellt ist.

Das Userinterface und diese Gyro Maus sind auf jeden Fall zwei wirklich interessante Neuerungen im Vergleich zum aktuellen MythTV Frontend bzw. klassischer IR-Fernbedienungen.

Mich nerven jedenfalls klassische Fernbedienungen, da ich mir halt nie alle Tastenbelegungen merken kann.

So,

ich habe wieder mal ein wenig an der Integration des DScaler Greedy-HighMotion Deinterlacer Plugins gearbeitet.

Die erste Version des Plugins läuft auch schon recht zufriedenstellend.

Das größte Problem ist dabei die Full-Framerate Erweiterung für Myth. Derzeit habe ich den nuppeldecoder und avformatdecoder gepatched, sodass sie jeden Frame doppelt dem Buffer Management übergeben. Das ganze lässt sich auch über die Myth-interne Konfiguration steuern (sowohl Full-Framerate als auch der dscaler deint). Dem Buffermanagement musste ich dafür auch doppelt so viele Buffer zur Verfügung stellen.

Probleme bereitet mir momentan noch das Spulen, dabei braucht das Buffermanagement recht lange bis die Framerate sich wieder eingepegelt hat. Das ist aber vermutlich nur eine Kleinigkeit die ich wohl übersehen habe.

Grundsätzlich gefällt mir der 50Hz PAL Output mit dem DScaler deint schon verdammt gut, im Vergleich zu den 25Hz vorher eine 100%-ige Steigerung.

Ich vermute allerdings, das Isaac dieses Patch-Set nicht akzeptieren wird. Das Duplizieren der gleichen Frames ist natürlich nicht wirklich eine optimale Lösung. Bisher entflechtet sich der DScaler DeInt selbständig die benötigten Fields aus den Frames. Schöner wäre es natürlich wenn der Decoder die Frames schon entsprechend für 50Hz aufbereiten würde (Neu-Verweben der Fields). Das ist mir bis dato aber noch nicht gelungen, falls jemand dafür seine Unterstützung anbietet, einfach Kontakt aufnehmen.

Falls jemand sich für das bisherige Patchset interessiert, einfach eine Mail an mich oder hier einen entsprechenden Kommentar hinterlassen. Ich kann allerdings nur Patchsets zum aktuellen SVN-Head bieten, ob die für ältere Versionen benutzbar sind kann ich nicht garantieren.

Neuigkeiten über den Fortschritt werde ich hier auf jeden Fall nachreichen. Sofern das Patchset einer Veröffentlichung würdig erscheint, wird es natürlich über mythtv-dev publiziert.

Als Todo stehen dann auf jeden Fall noch einige Dinge auf dem Plan:

  • Chroma Filter
  • Einbau weiterer DScaler Deinterlacers
  • Cheap-Mode (keine YV12 -> YUY2 Konvertierung)
  • YUY2 Unterstützung (anstatt YV12) für Mythtv (ohje, das ist heftig)
  • Inverse Telecine

Mal schauen was ich davon noch im Stande bin beizutragen. Erstmal muss die 50Hz Erweiterung aber her, die interessiert mich persönlich wirklich brennend. Dieses 25Fps rumgeruckel kann ich nicht mehr ertragen.